26 Dezember 2005

Weihnachtsgeschenke 2005
Gerald Lamprecht (Hrsg.): Jüdisches Leben in der Steiermark. Marginalisierung, Auslöschung, Annäherung. Innsbruck 2004 (=Schriften des Centrums für Jüdische Schriften, Bd. 5). - Von H.

Frank Otto: Der Bankier des Fürsten. In: GEO-EPOCHE. Das Magazin für Geschichte, Hamburg 2005, Nr. 20, S.80-92. -Von B.

Hu Wei: Der Ewige Jude Ahasver. Das Judentum in Ernst Tollers "Eine Jugend in Deutchland". In: Zhang Yushu (Beijing), Winfried Woesler (Osnabrück), Horst Thomé (Stuttgart) (Hrsg.): Literaturstraße. Chinesisch-deutsches Jahrbuch für Sprache, Literatur und Kultur, Beijing 2001, Bd. 2, S.169-184. Von B.

Fritz Hippler: Betrachtungen zum Filmschaffen. Mit einem Geleitwort von Prof. Carl Froelich und einem Geleitwort von Emil Jannings. Berlin 1942 ( = Schriftenreihe der Reichsfilmkammer, Band 8). Von F.

Er schreibt auf Seite 107 über das "happy end" den makabren Satz: "Im übrigen ist die Inhaltsmöglichkeit des 'happy end' vielfältiger als man denkt; es kann beispielsweise in dem Kuß eines eines Liebespaares bestehen oder im Tod der'Amelie', die sich mit ihrem Mann wieder vereint, auf der anderen Seite aber auch imAufhängen des 'Jud Süß' u.a.m."

11 Dezember 2005


Thomas Henne
Der Umgang der Justiz mit Veit Harlans "Jud Süß" seit den 1950er Jahren: Prozesse, Legenden, Verdikte
Vortrag und Vorstellung des Buches: Das Lüth-Urteil aus (rechts-) historischer Sicht, Berlin 2005, auf der Jahrestagung der Arbeitsgruppe Cinematographie des Holocaust vom 12. - 14. Janurar 2006 in Frankfurt am Main.

01 Dezember 2005

Sammlung Gisela Uhlen

Die Schauspielerin (Jahrgang 1919) vermachte 2005 ihr Archiv dem Filmmuseum in Potsdam. In meiner Sammlung befinden sich ebenfalls Fotos, Reklame-Mappen, Zeitungsausschnitte, Programmhefte, Filmzeitschriften und Videos zu Gisela Uhlen. Sie spielte 1939 die Tochter von Käthe Dorsch und Ferdinand Marian in dem Spielfilm "Morgen werde ich verhaftet". Marian ist der Konzertmeister Friedrich Burger, der sich auf der Flucht befindet, weil er für den Mörder der schönen Sängerin Giannina Belloni gehalten wird und deshalb verhaftet werden soll.